#Weltschmerz fühlender Wesen

Immer wieder diese Empörung darüber, dass die, die nichts wissen, trotzdem laut Ihre Meinung vertreten. Dabei wissen wir doch schon alles. Jeder.

Immer wieder dieser Appell, dass alle endlich den Kopf benutzen sollen, statt (dumpf) auf (oberflächliche) Gefühle zu hören. So, als wären Gefühle immer noch schlecht.

Immer wieder der fordernde Ruf nach der absoluten Vernunft, die mit Logik und Kalkül alles lös- und lebbar machen soll. Und alle sollen lesen, lernen, denken müssen, um sich für den Diskurz zu qualifizieren.

Genau falsch, sage ich, denn wir Menschen sind für die nächsten vielhundert Jahre ungebremst auf dem Weg, endlich auch unsere Gefühle ernst zu nehmen, sozusagen ins Kalkül zu ziehen. Das ist der nächste große Sprung der Menschheit. Raus aus der Kopfisolation.

Nicht zurück in den Kopf müssen wir, sondern lernen sollten wir, kompetent und differenziert auch unsere Gefühle zu lesen und die Lösung in der Mitte von Körper, Geist und Seele zu suchen.

Derzeit haben alle Angst vor denen, die aus Angst das tun, was sie tun.

Derzeit haben alle Angst vor den Gefühlen und -ausbrüchen anderer.

Derzeit haben alle Angst vor Gefühlen.

Keine Angst, es ist nur ein Gefühl.

Ein gutes Gefühl.

Wenn Du es lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.