10 Bücher

10 Bücher

Dies ist die mir via Facebook gestellte Aufgabe:

„Literatur auf Facebook, das ist doch mal was. „Und für die von mir Nominierten gilt: Zehn Bücher im Status auflisten, die mit Dir in irgendeiner Weise verbunden sind. Nimm Dir nicht mehr als ein paar Minuten Zeit und grüble nicht zuviel. Es müssen nicht perfekte Bücher oder große Literatur sein, nur welche, die Dich in irgendeiner Weise beeinflusst haben. Wenn das getan ist, markiere zehn Freunde, so wie den, der Dich markiert hat, auf dass sie diese Liste sehen und das Spiel fortsetzen.“

Ich wurde nominiert und los geht es …

Mein Buch der Bücher ist Siddhartha (Hermann Hesse). Auf knapp 140 Seiten steht das alles(!) drin.

Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste und der Revolvermann folgte ihm.

Mit Schwarz (The Gunslinger, Stephen King) fing ein Epos um den Dunklen Turm an, der mich von meiner späten Jugend an über Jahrzehnte begleitete. Rolands Geschichte ist die(!) Heldenreise.

Auch Tot (The Waste Lands, Stephen King), das dritte der sieben Bände um den Dunklen Turm mit seiner Geschichte um die Stadt Lud und mit Blaine the Mono gehört allein wegen dessen Atmosphäre zu meinen ewigen Lieblingen.

10 Bücher

Die X-isms aus Generation X (Douglas Coupland) und überhaupt das X sind ein eigentlicher Wegpunkt, doch bin ich für Generation X etwas zu jung und europäisch. So wurde das danach veröffentlichte Shampoo Planet (Douglas Coupland) zu dem Buch, das mich zu einem ewigen Douglas Coupland Fan machte.

Viele, viele Jahre später schenkte mir das Christkind dann JPod (Douglas Coupland) und nach einigen Jahren ohne Douglas Coupland wurde mir somit erneut die kreative Wucht dieses Autors direkt ins lesende Gehirn geblasen. Ohne Frage das(!) Buch für alle, die im Büro mit anderen arbeiten und auf dem Nachhauseweg davon träumen, auf Wunsch Ihrer Mutter von einem Syndikat entführt zu werden, weil die fest daran glaubt, dass es das beste für alle ist.

10 Bücher

Noch mal zurück zu Stephen King, von dessen früheren Werken ich alle gelesen habe. Herausragend sind für mich immer noch The Shining (Stephen King) und The Stand (Stephen King). Und das buchstabiert man M-O-N-D.

Es gibt aber auch zwei Sachbücher, die mir beide mächtig geholfen haben.

Zum einen ist da Emotionale Intelligenz (Daniel Goleman), das mir Mitte der 90er beigebracht hat, dass es Ich-Botschaften gibt und dass wir alle ein Recht darauf haben, unsere authentischen Gefühle mitzuteilen.

Von 40 auf 0 Zigaretten über Nacht.

Zum anderen ist da Endlich Nichtraucher (Allen Carr), dass mir in einer Februarnacht in 2001 mit großer Lesefreude bestätigt hat, dass Rauchen wirklich absolut sinnlos ist. Außer Du möchtest sicher 7 bis 10 Jahre früher sterben als Deine nicht rauchenden und trotzdem glücklichen Freunde – und dabei die menschen- und lebensverachtende Tabakindustrie reich machen.

10 Bücher

Abschließen möchte ich meine spontane Liste von 10 Büchern mit einem zweiten Buch von Hermann Hesse.

Für einen Mann jeden Alters ist Siddhartha (Hermann Hesse) ohne Frage als Lebensreiseführer geeignet. Für einen Mann Mitte 40 ist aber Der Steppenwolf (Hermann Hesse) das(!) Buch, das Dich auf Deiner Lebensreise sicher über den einen Fluss bringt, der das Land des Kommens vom Land des Gehens trennt.

Und Siddharta lachte.

Als Zugabe packe ich Euch noch Mouches Volantes (Floco Tausin) auf den Stapel. Ein Buch nach einer wahren Begebenheit und eine Hymne für alle, die fest daran glauben, dass Körper, Geist und Seele immer gemeinsam lernen, tanzen und träumen.

10 Bücher

Epilog

Ich habe mich dagegen entschieden, ein oder zwei der sagenhaften Comics in die Liste aufzunehmen, die mich in den vergangenen Jahren begeistert hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *